Hummeln Umwelt-Online-Award in Gold 2002

Hummeln

Bienen betäuben beim Beißen

Bienen beißen Feinde, die zu kurz oder zu schmal sind, als dass sie gestochen werden könnten, kurzerhand und injizieren ein Betäubungsmittel. Es lähmt kurz die Muskulatur und verschafft der Biene genug Zeit, den Parasiten aus dem Stock zu befördern.

Das Video soll zeigen, wie eine Honigbiene eine Wachsmotte beißt. Zum Ende des Videos wird die Wachsmotte gelähmt, die Pinzette muss die Motte nicht mehr fixieren.

Bienen können also nicht nur mit dem Stachel Gefahren abwehren. Das Betäubungsmittel ist gering konzentriert und war auch schon bislang bei Bienen bekannt. Allerdings dachte man bisher, dass Bienen damit eine besuchte Blüte markieren, um andere Bienen darüber zu informieren, dass an dieser Blüte kein Nektar mehr zu holen ist. So machen es auch die Hummeln und der gleiche Stoff wurde daher auch bei Hummeln gefunden.

Weil das Betäubungsmittel natürlichen Ursprungs ist und auch in Pflanzen vorkommt, besteht die Hoffnung, hieraus ein medizinisches Produkt zu machen. Das Betäubungsmittel der Bienen soll also auch bei uns wirken.

Wirkungsweise

Beim Betäubungsmittel handelt es sich um 2-Heptanon (Struktur links), eine einfache sog. organische Verbindung. Es soll wie das in der Medizin verwendete Lokalanästhetikum Lidocain wirken. Lidocain lähmt Muskeln und hemmt Nervenerregungen kurz und lokal, so dass es bei kleineren Eingriffen verwendet wird und oft unter die Haut gespritzt wird. Es blockiert spannungsabhängige Na+-Ionenkanäle, so dass Impulse nicht mehr weiter geleitet werden.

Links


War der Artikel nützlich?
Bienen betäuben beim Beißen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 (2 Stimmen).

Autor: Cornel van Bebber | Datum: 3. November 2012 - 06:23 Uhr | Update: 16. Februar 2014 - 18:05 Uhr | Kategorie: Biologie der Hummeln | Schlüsselwörter: , , , , , | Kommentare: 0

Autor: Cornel van Bebber
Autor und Administrator dieser Seiten seit 1998. Rheinländer, Studium Chemie und Biologie. Entdeckte die Hummeln durch das Hummelbuch von v. Hagen. Mehr zur Entstehungsgeschichte dieser Seite. Google+: Cornel van Bebber
Zeige alle Beiträge von Cornel van Bebber » »  
Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter




Bonus-Material:
»Die 8 häufigsten Irrtümer über Hummeln« (pdf)
    Neues aus Hummel-Forschung & -Alltag.
    Ergebnisse wissenschaftlicher Studien.
    Neuigkeiten vor allen anderen erfahren.
    Kostenlos. Werbefrei. Jederzeit kündbar, ohne eine Frist einzuhalten.







Einen Kommentar abgeben





(wird nicht öffentlich)



Suchen Sie Neuigkeiten? Hier finden Sie die News...



© van Bebber, Cornel | Kontakt & Impressum. Hummeln: Aktion-Hummelschutz.
Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht, Haftungsauschluss und Datenschutz. Icons via Font Awesome by Dave Gandy - http://fontawesome.io