Hummeln Umwelt-Online-Award in Gold 2002

Hummeln

Brummer am Sonntag (4)

Zum Hummelschützer kann man auch ungeplant, aber sicher nicht wider Willen werden. So hatte sich der Blogger Ralf nach dem Anruf einer besorgten Gartenbesitzerin eigentlich auf einen Bienenschwarm eingestellt, wurde dann aber „enttäuscht“: Er ist nun Besitzer eines Baumhummel-Volks.

Das Baumhummelvolk hatte offenbar schon Jungköniginnen (die großen Tiere) produziert. Ralf tat gut daran, den Stechschutz angehabt zu haben, denn Baumhummeln mögen es gar nicht, wenn jemand am Nest arbeitet. Er schreibt zu meinem Kommentar:

Hallo Cornel,
die sind mir auch ziemlich um den Kopf herumgeschwirrt. Schlimmer wie Bienen.

Insgesamt sind Hummeln aber, auch wenn sie einen Stachel haben, viel friedlicher als Bienen oder Wespen – selbst am Nest.


War der Artikel nützlich?
Brummer am Sonntag (4):
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste, der bewertet!)

Autor: Cornel van Bebber | Datum: 3. Juni 2012 - 00:00 Uhr | Update: 3. Juni 2012 - 07:33 Uhr | Kategorie: Brummer am Sonntag, Kurios | Schlüsselwörter: , | Kommentare: 4

Autor: Cornel van Bebber
Autor und Administrator dieser Seiten seit 1998. Rheinländer, Studium Chemie und Biologie. Entdeckte die Hummeln durch das Hummelbuch von v. Hagen. Mehr zur Entstehungsgeschichte dieser Seite. Google+: Cornel van Bebber
Zeige alle Beiträge von Cornel van Bebber » »  
Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter




Bonus-Material:
»Die 8 häufigsten Irrtümer über Hummeln« (pdf)
    Neues aus Hummel-Forschung & -Alltag.
    Ergebnisse wissenschaftlicher Studien.
    Neuigkeiten vor allen anderen erfahren.
    Kostenlos. Werbefrei. Jederzeit kündbar, ohne eine Frist einzuhalten.







4 Kommentare

  1. Harry | | Link zum Kommentar

    Dieser Imker hat nicht die geringste Ahnung, wie es in einem Hummelnest aussieht. Er legt den Nistkasten einfach auf die Seite, so dass der Nektar aus den Tönnchen läuft und das ganze Nest verschmiert. Ich möchte da nicht reingeschaut haben, wie der Innendienst wohl mit verklebten Flügeln dasaß und dachte….welcher Schwachkopf kippt eigentlich alle unsere Vorräte aus. Bevor man ein Nest umsiedelt sollte man genügend Sachverstand haben und nicht einfach drauf losagieren, oder wenigstens jemand fragen, der sich damit auskennt.

    Harry Abraham

    Antworten
     
    • KiGaZw | | Link zum Kommentar

      Hallo Harry!

      Naja, der ist ja Neuimker und hat wenigstens versucht alles richtig zu machen. Informiert hat er sich nur nicht ausreichend. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

      Ich denke die Baumhummeln verkraften das schon, aber auch mir hat es den Magen umgedreht als er das „Hummelhaus“ umgelegt hat.

      Da sieht man mal wieder den Unterschied zu den Honigbienen. Er imkert ja mit der Bienenkiste und da ist dieses „umlegen“ ganz normal. Auch die klassischen Zargen-Imker drehen und wenden die Zargen wie sie wollen, denn der Honig ist ja eingedickt.

      ich werde ihn mal anschreiben und ihm eine Hummelklappe vorschlagen, evtl. ist es noch nicht zu spät.

      Antworten
       

Pings:

Einen Kommentar abgeben





(wird nicht öffentlich)



Suchen Sie Neuigkeiten? Hier finden Sie die News...



© van Bebber, Cornel | Kontakt & Impressum. Hummeln: Aktion-Hummelschutz.
Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht, Haftungsauschluss und Datenschutz. Icons via Font Awesome by Dave Gandy - http://fontawesome.io