Hummeln Umwelt-Online-Award in Gold 2002

Hummeln

Hummelnistkasten – fragwürdige Varianten aus dem Internet

Einen Hummelkasten stellt man auf, um den Hummeln zu helfen. Doch bei diesen Varianten, gefunden auf YouTube, frage ich mich, ob das mit diesem Modell des Nistkastens noch klappen kann.

Im folgenden Video wird der Zusammenbau eines Hummelnistkastens gezeigt, der im Prinzip dem klassischen Bau entspricht – allerdings alles um die Hälfte verkleinert. Unmöglich passt hier ein Erdhummel- oder Steinhummelvolk hinein. Eine Erweiterung (im klassischen Hummelkasten kann der Kartoneinsatz später entnommen werden) ist nicht möglich. Der Eingang ist eben und kurz: kaum ideal für eine Selbstbesiedlung. Das Eingraben der Hummeln in die Streu wie beim klassischen Hummelkasten – was Ackerhummeln gerne machen – unmöglich, denn die Verhältnisse sind zu beengt.

Im zweiten Video soll der ganze Staat in einen Schuhkarton passen, wobei mir nicht klar ist, ob es sich um einen Einsatz für einen größeren Kasten handelt, oder ob das schon der ganze Kasten ist. Ein Regenguss und der Schuhkarton löst sich auf, das Volk verschimmelt.

Tja, und was soll man von diesen Dingern im nächsten Video halten? Die Plastikkiste (zum Größenvergleich achte man auf die Größe der Spritze. Ich schätze, es handelt sich um eine leere Eiscremedose) kann nicht ernsthaft ein Nistkasten sein, auch wenn der Einsteller von „home sweet home“ spricht. Ich weiß nicht, wie er es „schafft“, dass die Hummel da nicht sofort wieder heraus fliegt.


War der Artikel nützlich?
Hummelnistkasten – fragwürdige Varianten aus dem Internet:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 (1 Stimmen).

Autor: Cornel van Bebber | Datum: 17. Dezember 2011 - 02:07 Uhr | Update: 17. Dezember 2011 - 08:47 Uhr | Kategorie: Nistkasten, Video | Schlüsselwörter: , , , , , | Kommentare: 1

Autor: Cornel van Bebber
Autor und Administrator dieser Seiten seit 1998. Rheinländer, Studium Chemie und Biologie. Entdeckte die Hummeln durch das Hummelbuch von v. Hagen. Mehr zur Entstehungsgeschichte dieser Seite. Google+: Cornel van Bebber
Zeige alle Beiträge von Cornel van Bebber » »  
Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter




Bonus-Material:
»Die 8 häufigsten Irrtümer über Hummeln« (pdf)
    Neues aus Hummel-Forschung & -Alltag.
    Ergebnisse wissenschaftlicher Studien.
    Neuigkeiten vor allen anderen erfahren.
    Kostenlos. Werbefrei. Jederzeit kündbar, ohne eine Frist einzuhalten.







1 Kommentar

  1. hoss | | Link zum Kommentar

    hallo zusammen,

    nachdem ich heuer zunächst erfolgreich meinen ersten eigenen hummelkasten besiedeln konnte (zumindest gehe ich davon aus, da zwischen april und mitte juni hier ein sehr reges „treiben“ herrschte), mache ich mir mittlerweile sorgen, ob hier mittlerweile doch etwas „schief gegangen“ ist!?! wie auch immer, seitdem ist kaum mehr aktivität festzustellen. ist das normal und liegt evtl. am momentanen entwicklungsstadium der kolonie? kann man kurz die abdeckung entfernen, um zu kontrollieren was evtl geschehen sein könnte? bitte um hilfe, da ich über keinerlei erfahrung verfüge…danke!

    gruss, hoss

    Antworten
     

Pings:

Einen Kommentar abgeben





(wird nicht öffentlich)



Suchen Sie Neuigkeiten? Hier finden Sie die News...



© van Bebber, Cornel | Kontakt & Impressum. Hummeln: Aktion-Hummelschutz.
Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht, Haftungsauschluss und Datenschutz. Icons via Font Awesome by Dave Gandy - http://fontawesome.io