Hummeln Umwelt-Online-Award in Gold 2002

Hummeln

Kurz berichtet: Die Hummeln fliegen schon (naja…)

Ja, wer beim Titel denkt, der Frühling ist da und die Hummeln fliegen, der ist dem Titel genauso auf den Leim gegangen wie ich, als ich auf otz.de (es steht für die „Ostthüringer Zeitung“, die zur WAZ-Mediengruppe gehört) den Titel „Die Hummeln fliegen schon“ gelesen hatte. »Da hat der Osten also doch schon blühende Landschaften«, war mein Gedanke, gemeint war aber etwas ganz anderes…

Der interessante, kurze Artikel informiert über den Einsatz von Hummeln in Gewächshäusern – und da fliegen eben schon welche…

Ist das – neben der geschickten Überschrift der Zeitung – eine Nachricht wert?

Interessante Zahlen

Ja, dieser Artikel ist vollgepackt mit Zahlen, die ich auch noch nicht so kannte. Für ein 9 Fußballfelder großes Gewächshaus (9 Fußballfelder??? Was’n das für ein Gewächshaus?) braucht man in einer Saison 300 Hummelvölker, gleichzeitig sind jetzt schon – und es dürfte an den Tomaten noch nicht so viel blühen – 50 Völker eingesetzt.

155.000 Pflanzen sind in dem Betrieb zu bestäuben, 1000 Blüten schafft eine einzige Hummel alleine pro Tag.

Persönliche Anmerkung: Nur so am Rande

Der Artikel auf otz.de ist nun eine Woche alt. Kurz nach dem Erscheinen hatte ich meinen Beitrag hier vorbreitet, war aber nicht fertig geworden und arbeitete am kommenden Tag weiter. Da waren aus dem otz.de Text fast alle Zahlen entfernt worden, die auf die Größe des Betriebs schließen lassen wie die Zahl der Völker, die Fläche und die Zahl der Pflanzen. War das dem Betrieb zu heikel? Ist die Redaktion dem Betrieb entgegen gekommen? Ich fragte per E-Mail nach, erhielt aber keine Antwort. Jetzt hat die Redaktion aber doch wieder kommentarlos den alten Artikel reingestellt.

Mehr Informationen


War der Artikel nützlich?
Kurz berichtet: Die Hummeln fliegen schon (naja…):
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste, der bewertet!)

Autor: Cornel van Bebber | Datum: 28. Februar 2012 - 08:00 Uhr | Update: 8. März 2015 - 20:59 Uhr | Kategorie: Brummer am Sonntag, Kurios | Schlüsselwörter: , , , , | Kommentare: 1

Autor: Cornel van Bebber
Autor und Administrator dieser Seiten seit 1998. Rheinländer, Studium Chemie und Biologie. Entdeckte die Hummeln durch das Hummelbuch von v. Hagen. Mehr zur Entstehungsgeschichte dieser Seite. Google+: Cornel van Bebber
Zeige alle Beiträge von Cornel van Bebber » »  
Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter




Bonus-Material:
»Die 8 häufigsten Irrtümer über Hummeln« (pdf)
    Neues aus Hummel-Forschung & -Alltag.
    Ergebnisse wissenschaftlicher Studien.
    Neuigkeiten vor allen anderen erfahren.
    Kostenlos. Werbefrei. Jederzeit kündbar, ohne eine Frist einzuhalten.







1 Kommentar

  1. Martin | | Link zum Kommentar

    Spannend. Auch das Behind the Scenes. ;-)

    Dieser „Verschleiß“ an Völkern ist nicht verwunderlich. Meines Wissens werden die ja erst geliefert, wenn sie eine gewisse Stärke erreicht haben und daher bereits kurz vor Aufzucht der Geschlechtstiere stehen. Dann ist innerhalb weniger Wochen natürlich Schluss.

    Antworten
     

Pings:

Einen Kommentar abgeben





(wird nicht öffentlich)



Suchen Sie Neuigkeiten? Hier finden Sie die News...



© van Bebber, Cornel | Kontakt & Impressum. Hummeln: Aktion-Hummelschutz.
Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht, Haftungsauschluss und Datenschutz. Icons via Font Awesome by Dave Gandy - http://fontawesome.io