Hummeln Umwelt-Online-Award in Gold 2002

Hummeln

Schlechtes Hummeljahr – Gutes Jahr für die Wachsmotten

Ackerhummelnest im Nistkasten; Foto: Alex

 

Obwohl in diesem Jahr in vielen Teilen Deutschlands ein eher mageres Hummeljahr war, waren Wachsmotten sehr stark vertreten. Eine Theorie wäre, dass sich die Wachsmotten durch das sehr gute Hummeljahr 2011 sehr gut vermehren konnten, sodass es in diesem Jahr deutlich mehr Wachsmotten gab als in normalen Jahren. Da es in diesem Jahr aber deutlich weniger Völker gab, war die Wachsmottenkonzentration auf einzelne Völker stärker als sonst.

 

In der Regel tritt der Wachsmottenbefall bei vielen Völkern erst beim Absterben auf. Doch in diesem Jahr waren die Hummelvölker regelgerecht überfordert. Normalerweise sieht man hin und wieder einmal ein Falter am Hummelnistkasten. Dies war in diesem Jahr allerdings anders. Teilweise konnte man etliche Falter an den Nistkästen beobachten.

 

Besonders betroffen ist oft die Baumhummel (Bombus hypnorum), da ihre Nester oft in Vogelnistkästen angelegt werden und Wachsmotten von dem starken Duft dieser Hummelart nahezu magisch angezogen werden. Arten die kleine Völker bilden wie die Ackerhummel, sind fast gar nicht betroffen.

 

Besonders wichtig ist es, dass man die Hummelnester regelmäßig kontrolliert und im Notfall eingreifen kann. Denn wenn ein Befall zu spät bemerkt wird, ist es oftmals bereits zu spät, sodass das Nest zu grunde geht.

 

Literaturhinweise:


War der Artikel nützlich?
Schlechtes Hummeljahr – Gutes Jahr für die Wachsmotten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,40 von 5 (5 Stimmen).

Autor: Alexander Hrncir | Datum: 14. September 2012 - 00:00 Uhr | Update: 15. September 2012 - 06:47 Uhr | Kategorie: Biologie der Hummeln, Hummelnest, Hummelschutz, Nistkasten | Schlüsselwörter: , , , , , , , , | Kommentare: 2

Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter




Bonus-Material:
»Die 8 häufigsten Irrtümer über Hummeln« (pdf)
    Neues aus Hummel-Forschung & -Alltag.
    Ergebnisse wissenschaftlicher Studien.
    Neuigkeiten vor allen anderen erfahren.
    Kostenlos. Werbefrei. Jederzeit kündbar, ohne eine Frist einzuhalten.







2 Kommentare

  1. Dr. Kurella, Stefan | | Link zum Kommentar

    Vielen Dank für die Informationen. Ich dachte, ich sei der einzige, der sich für Hummeln begeistert. Ich siedle sie bei mir im Garten (Oranienburg-Süd) an und versuche, in meiner Umgebung Trachtenpflanzen zu pflanzen. Borretsch macht sich gut, Malven auch. Aber wo gibt es Saatgut zur Silphie?
    Mein Urteil : sehr gut!

    Antworten
     

Pings:

Einen Kommentar abgeben





(wird nicht öffentlich)



Suchen Sie Neuigkeiten? Hier finden Sie die News...



© van Bebber, Cornel | Kontakt & Impressum. Hummeln: Aktion-Hummelschutz.
Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht, Haftungsauschluss und Datenschutz. Icons via Font Awesome by Dave Gandy - http://fontawesome.io