Hummeln Umwelt-Online-Award in Gold 2002

Hummeln

USA: 25.000 Hummeln durch Insektizid versehentlich getötet

Lindenblüte
Lindenblüte

Ein blühende Linde lockt sehr viele Hummeln an. Fatal: Ein vorher gegen Blattläuse versprühtes Gift tötete 25.000 Hummeln.

Gärtner haben in der Stadt Wilsonville blühende Linden mit einem Insektizid besprüht, um Blattläuse zu bekämpfen. Unter 50 der 55 städtischen Linden fanden Bürger und Experten kurz danach vor allem tote und sterbende Hummeln, aber auch diverse weitere tote Insekten. Experten gehen von mindestens 25.000 toten Hummeln aus.

They were literally falling out of the trees. […] Lake Oswego resident Cassandra Platz said she noticed the bees Saturday when she was shopping around noon. She had parked near one of the trees and noticed the bees. “All the trees had dead and dying insects,” Platz said. “I parked by one of the trees and there were just masses of them. I was just disturbed.”
Quelle: http://portlandtribune.com/pt/9-news/155021-massive-bee-die-off-found-in-wilsonville

Die Gärtner benutzten ein Insektizid mit dem Wirkstoff Dinotefuran, einem Gift aus der Gruppe der Neonikotinoide. Das Gift durfte aber gar nicht ausgebracht werden, denn die verheerende Wirkung war bekannt, einen entsprechenden Warnhinweis hat das Insektizid gehabt. Aber die Gärtner haben sich nicht daran gehalten.

Nun haben Umweltschützer die Linden mit Netzen verhüllt, um Insekten vom Flug auf die Lindenblüten abzuhalten.

Ausgerechnet… (Teil 1)

Ausgerechnet Neonikotinoide: Diese sind seit Jahren auch in Deutschland Gegenstand eines Streits zwischen Bauern, Agroindustrie und Umweltschützern. Zuletzt hatte die EU-Komission den Verkauf bestimmter Neonikotinoide zum Endes des Jahres verboten (siehe Links unten). Sie setzte sich gegen den massiven Widerstand von Lobbyisten und jahrelanger Blockade durch das Berliner Ministerium durch.

Ausgerechnet… (Teil 2)

Ausgerechnet Linden: Auch natürlicherweise (?) findet man unter Linden – also ganz aktuell bei uns – viele tote Hummeln. Dafür gibt es mehrere Ursachen. Die wahrscheinlichsten Ursachen sind Nahrungsmangel und die Unfähigkeit der Hummeln, rasch auf andere Nahrungspflanzen auszuweichen (mehr dazu in den Links).

Links


War der Artikel nützlich?
USA: 25.000 Hummeln durch Insektizid versehentlich getötet:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,80 von 5 (5 Stimmen).

Autor: Cornel van Bebber | Datum: 27. Juni 2013 - 08:20 Uhr | Update: 28. Oktober 2013 - 18:48 Uhr | Kategorie: Hummelschutz | Schlüsselwörter: , , , , , , , , , , , , , | Kommentare: 0

Autor: Cornel van Bebber
Autor und Administrator dieser Seiten seit 1998. Rheinländer, Studium Chemie und Biologie. Entdeckte die Hummeln durch das Hummelbuch von v. Hagen. Mehr zur Entstehungsgeschichte dieser Seite. Google+: Cornel van Bebber
Zeige alle Beiträge von Cornel van Bebber » »  
Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter




Bonus-Material:
»Die 8 häufigsten Irrtümer über Hummeln« (pdf)
    Neues aus Hummel-Forschung & -Alltag.
    Ergebnisse wissenschaftlicher Studien.
    Neuigkeiten vor allen anderen erfahren.
    Kostenlos. Werbefrei. Jederzeit kündbar, ohne eine Frist einzuhalten.







0 Kommentare

Pings:

Einen Kommentar abgeben





(wird nicht öffentlich)



Suchen Sie Neuigkeiten? Hier finden Sie die News...



© van Bebber, Cornel | Kontakt & Impressum. Hummeln: Aktion-Hummelschutz.
Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht, Haftungsauschluss und Datenschutz. Icons via Font Awesome by Dave Gandy - http://fontawesome.io