Hummeln Umwelt-Online-Award in Gold 2002

Hummeln

Aktuell: So helfen Sie uns beim Erforschen der Bestäuberkrise


Alle Informationen zum Projekt » »

Aktuell: Hummeln erkennen eigenen und fremden Geruch (Studie)

Mal wieder ein Medienhype um eine Studie: Forscher konnten beweisen, dass Hummeln den Geruch von Artgenossen wahrnehmen und ihn von ihrem eigenen Geruch unterscheiden können. Dies soll ein Teil einer effizienten Sammelstrategie sein. Das heißt, die Hummeln sollen leichter mehr Nektar oder Pollen sammeln können. Das meiste war allerdings schon vor der Studie bekannt.
Späestens seit 1981 war das als scent marking bekannte Kennzeichnen von Blüten nach einem Besuch durch eine Hummel bekannt, hier hatte ich berichtet. Sogar die Duftstoffzusammensetzung konnte ermittelt und künstlich hergestellt werden. Auch wusste man, dass die Hummeln nicht nur das „Hummel-Parfum“ riechen, sondern auch den vorherigen Besuch einer Bienen wahrnehmen.
Es zeigte sich schon damals, dass Hummeln diejenigen Blüten meiden, die[...]

Weiterlesen » »

Aktuell: Happy End in USA: Trump lässt doch Bombus affinis schützen

Doch noch ein Happy End: Donald Trump lässt die Aufnahme von Bombus affinis auf die amerikanische Rote Liste als vom Aussterben bedrohte Art zu.
Trump hatte einen Tag vor dem Inkrafttreten einer derartigen Entscheidung der Obama-Regierung am 20.1.2017 das nötige Verfahren gestoppt. Alle Maßnahmen wurden verschoben, weil zuerst überprüft werden sollte, ob wirtschaftliche Interessen dem Hummelschutz im Wege stehen.
Wahrscheinlich hat sich nun auch bis ins Weiße Haus herumgesprochen, dass es umgekehrt ist: Fehlende Hummeln würden sehr großen finanziellen Schaden anrichten, weil die Bestäubungsleistung der Tiere in die Milliarden geht.
Bombus affinis ist bereits seit fünf Jahre in Kanada entsprechend geschützt. In den USA ...

Weiterlesen » »


Alles zur Hummel:

Zum Thema
» » Biologie & Wissenschaft


Zum Thema
» » Schützen
Hummeln sind klug: Sie merken sich über viele Kilometer Blüten und Neststandorte, beobachten sich gegenseitig, kommunizieren und warnen sich durch Geräusche. Hummeln lernen schnell und unterscheiden lohnende von weniger ertragreichen Blüten. Weil sie wichtige Bestäuber sind, stehen sie unter Schutz, 7 Hummelarten sind noch häufig. Hummeln sind soziale Insekten und mit den Bienen verwandt, sie gehören zu den Wildbienen.
Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter




Bonus-Material:
»Die 8 häufigsten Irrtümer über Hummeln« (pdf)







TOP 3 Beiträge "Hummeln & Wissenschaft"

 
Hummeln können stechen

Können Hummeln stechen? Ja! Entgegen der landläufigen Überzeugung, Hummeln könnten nicht stechen, besitzen weibliche Hummeln sehr wohl einen Stachel.

Hummeln & Stechen » »
 
Hummeln können fliegen

"Nach den Gesetzen der Physik können Hummeln nicht fliegen. Doch die Hummel weiß das nicht und fliegt trotzdem." Erklärung:

Hummeln & Fliegen » »
 
Schnell & kinderleicht die Hummelart bestimmen

So geht´s: Sie haben immer zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Klicken Sie auf die, welche Ihrer Hummel am ähnlichsten ist.

Welche Hummel ist das? » »
Mehr aus der Rubrik Wissenschaft » »

 

TOP 3 Beiträge "Hummeln schützen!"

 
Ein Nest: Was tun?

Ein Hummelnest bemerkt man vor allem im Sommer, wenn viele Hummeln ein- und ausfliegen. Kann man das Hummelnest entfernen?

Tipps & Hilfe » »
 
Bauplan: Hummelnistkasten

Hummeln kann man in einem Nistkasten ansiedeln! Hier stelle ich einen Bauplan für ein Hummelhotel vor.

Bauplan öffnen » »
 
Ein Garten für Hummeln

Welche Blumen locken Hummeln und Bienen an? Es sind Pflanzen, die viel Nektar und sehr viel Pollen (Blütenstaub) bieten.

Mit dem Garten helfen » »
Mehr aus der Rubrik Schützen » »

 
Suchen Sie Neuigkeiten? Hier finden Sie die News...