Beedabei: Kunstaktion für Bestäuber

Mit der Aktion „Beedabei“ wollen die Künstler Peter Kalb und Gisela M. Bartulec Bienen in der Stadt helfen.

Die engagierten Nürnberger verbinden den Umweltschutz mit der europäischen Idee. Denn die Aktion läuft im Rahmen der Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas für das Jahr 2025.

Die Initiatoren wollen im Frühjahr 2019 Blumenkästen (TOP-Hummelpflanzen für den Balkon), gefüllt mit Saatgut für Bienenpflanzen, auf dem Marktplatz von Nürnberg aufstellen. Mit den insgesamt 227 gelben Blumenkästen will er u.a. die 12 gelben Europasterne, das Europasymbol, nachstellen.

Die Idee verbreitet sich und hilft den Insekten in der ganzen Stadt

Im weiteren Verlauf werden die Blumenkästen dann an Passanten verteilt. So entstehen in der ganzen Stadt Bienenfutterplätze. Dadurch (und durch intensive Öffentlichkeitsarbeit) sollen weitere Bürger gewonnen werden, derartige Blumenkästen zu kaufen und bei sich aufzustellen.

Das Schöne an der Aktion: Die Idee verbreitet sich auf diese Weise, zunächst in der Stadt und von da aus immer weiter, europaweit, Jahr für Jahr. So endet das Projekt erst 2025.

Was halten Sie von der Idee?

Links:


0 comments on “Beedabei: Kunstaktion für BestäuberKommentar verfassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.