Dunkle Erdhummel, Bombus terrestris

Häufig wird die Dunkle Erdhummel nur als dicke Hummel oder auch als schwarze Hummel beschrieben. Dabei bietet die Dunkle Erdhummel Vielfalt, zum Einen in der Farbe, zum Anderen bei den Varianten: Es gibt mehrere Arten der Erdhummeln, die nur von Experten unterschieden werden können. Hier Merkmale für die Dunkle Erdhummel (Bombus terrestris):

Dunkle Erdhummel
Dunkle Erdhummel auf Edeldistel.

So erkennt man die Dunkle Erdhummel:

Der Kragen und das 2. Hinterleibssegment braun- bis goldgelb (oft reduziert). Hinterende weiß. Arbeiterinnen und Männchen stets mit weißlichem Hinterende, mitunter rötlichgelb überflogen.

Weitere Merkmale

Vorkommen: Sehr häufig.
Besonderheiten: Durch Größe und tiefen Summton relativ auffällige Königin. Bildet die größten Völker unter den Hummeln.
Gefährdungsstatus: nicht gefährdet.
Verwechslung möglich mit: Gartenhummel (hat aber drei gelbe Streifen), Wiesenhummel (wesentlich kleiner und oranges Körperende). Holzbiene (komplett schwarz mit dunklen Flügeln. Die Holzbiene ist keine Hummel. Außerdem gibt es drei weitere Erdhummel-Arten, die alle ähnlich aussehen. Eine zweifelsfreie Bestimmung ist nur durch eine DNA-Untersuchung möglich. Die Dunkle Erdhummel ist aber die häufigste Hummel aus dieser Gruppe.
Flugzeiten: März bis Oktober. Königin: (Ende Februar) Mitte März bis Mitte April (Mitte Mai), Arbeiterinnen: bis Mitte Oktober, Drohnen: von Ende Juli bis Ende September.
Größe: Königin 2cm; Männchen 1,5cm; Arbeiterinnen 1,1 – 1,7cm.
Neststandort: unterirdisch (Name!), Nestbezieher, nutzt also z.B. verlassene Mäusenester.
Nestgröße: bis zu 600 unter ziemlich optimalen Bedingungen, in der Natur häufig nur 25 – 50.
Rüssellänge: sehr kurz (~9mm).
Schmarotzerhummeln: Erdhummel ist Wirt von Psithyrus vestalis.
Besonderheit:
1) Wird von der Industrie gezüchtet, kann man also zu Bestäubungszwecken kaufen. Lässt sich gut in künstlichen Nistkästen ansiedeln.
2) In Dortmund auch bekannt als Borussia-Hummel: gelb-schwarz!

Dunkle Erdhummel
Foto lilie (Forum 2019)
Dunkle Erdhummel
Hummel-Königinnen (hier: Dunkle Erdhummel mit harmlosen Milben) suchen nicht sofort nach einem Nistplatz. Diese hier tankt nach der Winterpause angebotene Zuckerlösung. Bild mit freundlicher Erlaubnis von Anja Bernert-Brockfeldt.
Dunkle Erdhummel auf Cosmos
Cosmos, das Schmuckkörbchen, lässt sich gut aussäen und bietet Nahrung. Foto mit freundlicher Erlaubnis durch Andrea Rassweiler.
Drüsiges Springkraut mit Erdhummel.
Drüsiges Springkraut mit Erdhummel.
Sonnenblume mit Erdhummeln
Sonnenblume mit zwei Erdhummeln und einer Steinhummel (links unten).

Weitere Bilder der Dunklen Erdhummel

Keine Erdhummel: Die Holzbiene

Wird häufig verwechselt mit der Dunklen Erdhummel. Die Holzbiene hat aber keinen weißen Hintern. Außerdem sind ihre Flügel viel dunkler. Bei dem auffälligen, großen Insekt handelt es sich um eine Holzbiene:

Holzbiene, keine dunkle Erdhummel Bombus terrestris.
Eine Holzbiene auf einer Küchenschelle.

Literatur:

  • Bellmann, 1995. Bienen, Wespen, Ameisen: Die Hautflügler Mitteleuropas
  • Hintermeier, 1984. Bienen, Hummeln, Wespen im Garten und in der Landschaft
  • v. Hagen, 1990. Hummeln – bestimmen, ansiedeln, vermehren, schützen
  • Hummelarten in der Übersicht
  • Hummelarten bestimmen
Möchten Sie den Artikel teilen?

War der Artikel nützlich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen: 4,67 von of 5)
Loading...

2 comments on “Dunkle Erdhummel, Bombus terrestrisKommentar verfassen →

Kommentare deaktiviert, du kannst keine neuen Kommentar schreiben.

Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter

Zur Startseite | Nach oben ↑
Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum
© 2019 Cornel van Bebber Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht und Haftungsauschluss.