Weiden: Nahrung für Bienen und Hummeln

Sind die Weiden gute Trachtpflanzen?

Eine Zusammenfassung zur (Saal-) Weide als Nahrung für Hummeln (Trachtpflanze) gibt es in der Box, darunter die Bewertung. Ich lade Sie ein, selber eine Bewertung zu Weiden abzugeben, je nach ihren Erfahrungen. Wenn Sie keine Angaben zur Nektarmenge oder Pollenmenge der Weidenkätzchen machen können, übernehmen Sie einfach meine Werte. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Weide
7.33 / 10 Autor
{{ reviewsOverall }} / 10 Nutzer (0 Stimmen)
Pro
- Erste wichtige Trachtpflanze in jedem Jahr.
- Sehr gute Nahrungsquelle.
Contra
- Es gibt schöne Züchtungen, die aber den Hummeln deutlich weniger bringen. Daher Abzüge, weil die natürliche Form für den Garten häufig zu groß ist.
Zusammenfassung
Aus Buchs und Weidenkätzchen binden Christen zu Palmsonntag Sträuße in Erinnerung an den Einzug Jesu in Jerusalem. Wegen des Gehalts an Salicylsäure in der Rinde waren früher Weiden auch für den Menschen als Heilmittel wichtig. Von der Salicylsäure leitet sich das bekannte Aspirin ab.

Für Hummeln und Bienen sind die Weiden extrem wichtig. Weil zu dieser Zeit im Jahr nur wenig blüht, sind die Insekten auf Pflanzen wie die Weide angewiesen. Dazu kommt, dass Weiden sehr viel Nektar und Pollen bieten.

Blütezeit: März - April

Meine Wertung:
Pollenmenge9
Nektarmenge9
Eignung für den Garten / Beete4
Was die Nutzer sagen: Geben Sie eine eigene Wertung ab:
Order by:

Be the first to leave a review.

/ 10
Geprüft
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Geben Sie eine eigene Wertung ab:

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Links:

Möchten Sie den Artikel teilen?