Bombus pascuorum, Ackerhummel

Petunien als Hummelpflanze

Sind Petunien im Balkonkasten gute Trachtpflanzen?

Eine Zusammenfassung zur Petunie als Nahrung für Hummeln (Trachtpflanze) gibt es in der Box, darunter die Bewertung. Ich lade Sie ein, selber eine Bewertung zum Zierlauch abzugeben, je nach Ihren Erfahrungen. Wenn Sie keine Angaben zur Nektarmenge oder Pollenmenge des Zierlauchs machen können, übernehmen Sie einfach meine Werte, weil Sie ansonsten „0“ Punkte vergeben. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Petunien
4 / 10 Autor
{{ reviewsOverall }} / 10 Nutzer (0 Stimmen)
Pro
- blüht sehr schön und ist weit verbreitet
Contra
- bietet nur unterdurchschnittlich viel Nahrung an. Keine explizite Hummelpflanze.
- Blüten kleben im verblühten Zustand etwas.
Zusammenfassung
Petunien sind sehr häufige Blumen für den Balkonkasten. Den Hummeln hilft man damit aber kaum, weil das Nahrungsangebot eher gering ist.
Interessanterweise sieht man dennoch Hummeln immer wieder an den Pflanzen. Dies dürfte nach meiner Theorie aber einen anderen Grund haben: Inhaltsstoffe im Nektar sorgen für eine "Vernebelung der Sinne", was das Verhalten der Hummel beeinflusst: Sie kehrt immer wieder zurück zur Petunie. Und wen wundert's: Die Petunie ist botanisch mit der Tabakpflanze verwandt, da kann man auch als Hummel süchtig werden.
Übrigens: Ganz aus der Luft gegriffen ist die Theorie natürlich nicht. Obwohl im Spätsommer Linden kaum Nektar anbieten, fliegen Hummeln dorthin und verhungern, obwohl andere Pflanzen daneben blühen. Auch hier sehen Forscher eine Art Abhängigkeit zum Nektar.

Blütezeit:
Mai - Oktober

Meine Wertung:
Pollenmenge2
Nektarmenge2
Eignung für den Balkon / Kübel8
Was die Nutzer sagen: Geben Sie eine eigene Wertung ab:
Order by:

Be the first to leave a review.

/ 10
Geprüft
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Geben Sie eine eigene Wertung ab:

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Bombus pascuorum, Ackerhummel
Bombus pascuorum Arbeiterin. Foto: MamaOnTour.

Links:

Möchten Sie den Artikel teilen?