Wie bei Vögeln: Hummeln brüten den Nachwuchs aus (Studie)

Hummeln am Eingang zum Nest: Wird es zu warm in Nest oder fehlt der Sauerstoff, wird gefächelt.

Dank ihrer Thermoregulation, die schon 1979 von Heinrich beschreiben wurde, können Hummeln unabhängiger vom Klima leben als andere Insekten. Beispielsweise können sie die Bedingungen für ihren Nachwuchs optimieren, indem sie ihn im Frühjahr bebrüten und dadurch auf optimale 32°C erwärmen, selbst dann, wenn es draußen Temperaturen um den Gefrierpunkt hat. Im Sommer wird durch Flügelschlag gekühlt.

Wissenschaftler an der Uni Konstanz haben untersucht, ab welcher Temperatur die Hummeln eingreifen und mit dem Erwärmen bzw. Kühlen beginnen.

Dabei zeigte sich, dass jede Hummel individuell entscheidet, wann sie einschreitet. Jede Hummel hat also ihre persönliche Temperaturschwelle. Daneben konnte gezeigt werden, dass erfahrene Hummeln schneller eingreifen. Dabei würden die Hummeln sich beispielsweise zum Kühlen auch besser im Nest verteilen, so dass der Effekt größer wird. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Tiere mit der Zeit dazulernen und immer erfahrener werden.

Neben der Temperaturkontrolle nehmen die Insekten auch den Sauerstoffgehalt im Nest wahr. Wird er zu gering, wird in einer „Kette“ bis zum Einflugloch gefächelt.

Links und Literatur

  • Budde, Joachim: Hummeln sorgen für gutes Klima im Nest: Deutschlandradio 2014
  • Heinrich B, 1979. Der Hummelstaat.

Möchten Sie den Artikel teilen?


War der Artikel nützlich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen: 3,71 von of 5)
Loading...


0 comments on “Wie bei Vögeln: Hummeln brüten den Nachwuchs aus (Studie)Kommentar verfassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter

Zur Startseite | Nach oben ↑
Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum
© 2019 Cornel van Bebber Diese Seite ist nicht nur urheberrechtlich geschützt, sondern auch mit einigen Kosten und Mühen erstellt worden. Sei fair und kopiere keine Teile dieser Seite. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotzdem kann man Inhalte unter bestimmten Bedingungen legal nutzen: Urheberrecht und Haftungsauschluss.